NEUER TERMIN: Die größte Stadt der Welt - 100 Jahre Groß-Berlin

So, 02.05.2021

1920 wurde durch die verfassungsgebende preußische Landesversammlung das „Groß-Berlin-Gesetz“ angenommen. Um die damit damals größte Stadt der Welt verwalten zu können, wurden nach der Eingemeindung der rund um Berlin gelegenen Kommunen, aus diesen neue Stadtbezirke gebildet. Diese revolutionäre Verwaltungsreform hat das Leben von Millionen Menschen über Nacht verändert und bis heute geprägt. Allerdings führte das zu nicht vorhergesehenen dramatischen Folgen.

Somit war die Schaffung von Groß-Berlin am 1. Oktober 1920 eines der bedeutsamsten Ereignisse in der Geschichte Berlins, das die politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Stadt bis in die Gegenwart prägt.