Tagestour in die Universitäts- und Hansestadt Greifswald am Bodden

Sa, 12.03.2022

An dem in die Ostsee mündenden Fluss Ryck liegt die Stadt Greifswald. Eine beschauliche Kleinstdt und doch voller Leben. Den pommerschen Greif im Wappen, präsentiert sich die altehrwürdige Hanse- und Universitätsstadt Greifswald heute gleichermaßen traditionsreich und jung. Im Greifswalder Stadtbild ist heute noch ihre wechselvolle Geschichte ablesbar. Besonders hart wurde die Stadt im 30-Jährigen Krieg getroffen, wobei sie mehrmals verwüstet und von der Pestepidemie heimgesucht wurde. Anfang des 19. Jahrhunderts besetzten schließlich Französische Truppen unter Napoleon die Stadt.

Den zweiten Weltkrieg überstand die Stadt, trotz einer dort befindlichen Garnison, nahezu unbeschädigt. Die Schädigungen und Verluste wichtiger Teile der Bausubstanz der historisch wertvollen Altstadt sind auf Abriss sowie unterlassene Restaurierungen und Instandhaltungen in der DDR zurückzuführen. Die seit 1991 erfolgten Sanierungen des historischen Stadtkerns im Rahmen der Städtebauförderung haben mittlerweile die noch erhaltenen Teile der Altstadt wieder sehenswert gemacht. Insbesondere der Marktplatz mit seinem freistehenden Rathaus gilt als einer der schönsten in Norddeutschland.